Banner Katholische Frauenbewegung
 
 

Aktuelles

 

Großes Interesse gab es am diözesanen Frauentag unter dem Motto „Ein Tag für mich“ der Katholischen Frauenbewegung (kfb) im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. „Tausende Frauen werden durch die Frauenbewegung gestärkt und geben das weiter“, heißt es von der größten Frauenbewegung des Landes. Barbara Pachl-Eberhart gab den Frauen aus allen Regionen der Diözese mit auf den Weg: „Das Leben trägt uns – auch dann, wenn wir selbst gerade nicht weiterwissen.“
 
Pachl-Eberhart erlitt 2008 einen unvorstellbar schweren Schicksalsschlag: Bei einem Unfall starben ihr Mann und ihre beiden kleinen Kinder. Sie sprach darüber, Ordnung in das Gefühlschaos der Trauer zu bringen. Ihre Antworten schenken Hoffnung und helfen, dem Leben mit neuem Mut zu begegnen. Sie sei heute mit ihrer neuen Familie wieder glücklich. Mit zwei Büchern wollte sie ihre Geschichte erzählen, um es eines Tages in den Kasten stellen zu können und ihr Platz zu geben. Dem Schreiben widmet sie sich heute nicht nur als Autorin, sondern auch als Schreibcoachin und in Seminaren. Sie gab den Frauen als Ziel aus, für sich selbst etwas zu tun und das mit Leichtigkeit. >> Link zum Fotoalbum