Banner Katholische Frauenbewegung
Jun
10
Freitag, 10. Juni 2016
Seitenstetten, Benediktinerstift Seitenstetten
Jun
13
19:30, Montag, 13. Juni 2016
Seitenstetten, BildungsZentrum St. Benedikt
Jun
15
19:00, Mittwoch, 15. Juni 2016
St. Pölten, Maria Ward Haus
 
 

Aktuelles

 
durch die Diözese St. Pölten von Maria Taferl nach Persenbeug Freitag, 24. Juni 2016, Anmeldung bis 1. Juni im kfb-Büro

Programm: 9.00 Uhr Einstimmung in der Basilika Maria Taferl, Pilgersegen
anschl. Führung durch die Basilika
ca. 10 Uhr Wir gehen den Bußweg von Maria Taferl nach Marbach und auf dem Donau-Radweg weiter nach Gottsdorf. Von dort führt uns der Weg in einer 1/2 Stunde nach Persenbeug.
ca. 12.30 Uhr Abschluss in der Pfarrkirche Persenbeug und Einkehrmöglichkeit

 

Jahr für Jahr ziehen die Gartentage im Historischen Hofgarten ein treues, garteninteressiertes Publikum an. Das ökologisch gepflegte Gartendenkmal gibt den zauberhaften Rahmen, die Palette der angebotenen Produkte den qualitätvollen Inhalt. Rosen und Stauden, Kräuter und Gemüsepflanzen, Gehölze, Kübelpflanzen und Sommerblumen stehen im Mittelpunkt des Interesses. Fachliteratur und Kunsthandwerk, Werkzeug, Gartenmöbel und Gartenantiquitäten bereichern das Angebot. Eröffnet wird die Ausstellung auch heuer wieder von Abt Petrus Pilsinger. Danach darf geschmökert und gekauft werden. Dank musikalischer Umrahmung, kulinarischen Köstlichkeiten und unterschiedlichster Vorträge ist die Ausstellung immer wieder ein Genuss für Liebhaber aller Art.
Besuchen Sie den Kaffeestand der diözesanen kfb mit fairgehandeltem Kaffee.

>> Download aktueller Folder

Foto von den Gartentagen im Jahr 2015.
 

Über 120 Frauen und Männer waren bei der bereits 19. Dekanatsmaiandacht der kfb dabei.
Das heurige Motto: "Begegnung mit Maria"

Danke allen, die zum Gelingen des wunderschönen Abends beigetragen haben.

 

Zum Thema „Genderlust – Genderfrust!?“ luden mehrere diözesane Organisationen den renommierten Theologen, Psychotherapeuten und Männer- und Geschlechterforscher Erich Lehner. Bei seinem Vortrag im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt zog er folgendes Resümee: „Menschen sollen Menschen sein können und sollen nicht auf Geschlechterrollen reduziert werden.“

Geschlechterrollen seien sozial konstruiert, das Biologische sei nur ein Teil davon. „Geschlechterrollen sind Ergebnisse von sozialen Gruppenprozessen“, so Lehner. Diese seien die Familie – Kinder schauen viel von Großeltern, Tanten oder Cousins ab. Weiters beobachte man andere. Außerdem sei die Schule prägend für das Rollenverhalten. Aus Sicht von Lehner gelte es diese Prozesse zu beobachten, zu begleiten und zu hinterfragen.

 

Die Katholische Frauenbewegung der Diözese St. Pölten feierte ihre Patronin, die heilige Katharina von Siena, im Mary Ward Haus im St. Pöltner Lilienhof. Viele Frauen folgten der kfb-Einladung, um diese starke heilige Frau, Kirchenlehrerin und Schutzpatronin Europas in einem Gottesdienst zu würdigen. Es gab eine Prozession durch das Katharinen-Tor der Tiroler Künstlerin Patricia Karg, die bereits oftmals in der Diözese an verschiedenen Orten aufgestellt wurde. Die Katholische Frauenbewegung wollte im Zuge der Auseinandersetzung mit Katharina von Siena eine zeitgemäße künstlerische Darstellung dieser Heiligen. Das Katharinen-Tor ist das Ergebnis dieses Prozesses.

 

Hier finden Sie den Jahresbericht 2014/2015 zum Nachlesen: