Aktion | Katholische Frauenbewegung
 

 
Banner Katholische Frauenbewegung
 
 

Aktion

 

Seit 1958 führt die Katholische Frauenbewegung in Österreich die Aktion Familienfasttag durch, die entwicklungspolitische Aktion der kfb, um Frauen und Familien in den Ländern des Südens, in Afrika, Asien und Lateinamerika zu stärken.

Bildungsthema 2018 - Friedensaktiv – Frauen für eine gerechte Welt
Es geht um die Rolle von Frauen in Friedensprozessen und: Was braucht es für einen stabilen Frieden. Im Mittelpunkt steht 2018 Kolumbien.

>> Download Einladung Vorbereitungstreffen zur Aktion Familienfasttag in der Diözese St. Pölten

>> Download Bestellformular Werbematerial für Pfarren, Schulen

>> Download kfb-Frauenprojekte in Kolumbien (aus kontakte 1/2018)

 

1997 trat das Gewaltschutzgesetz in Österreich in Kraft und hat eine geänderte Wahrnehmung von häuslicher Gewalt bewirkt. Zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ gibt es daher viele Veranstaltungen und Aktionen anlässlich „20 Jahre Gewaltschutzgesetz“ – auch in St. Pölten und Amstetten.Im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt“ (25. November bis 10. Dezember) wird weltweit mit der Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ ein sichtbares Zeichen gegen tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen gesetzt. 
 
St. Pölten:  Freitag, 24. November, 10 Uhr, Fahnenhissen und Reden vor dem Rathaus
Zur aktuellen Situation in St. Pölten sprechen die Leiterin des Gewaltschutzzentrums Mag.a Marlies Leitner, Frauenhaus-Leiterin Maria Imlinger, die Leiterin des Frauenzentrums Ada Pochmann und Vertreter_innen der Polizei und der Politik.
Amstetten: Im Rahmen der Fachtagung anlässlich 20 Jahre Gewaltschutzgesetze „Gewalt gegen ältere Frauen“ am Dienstag, den 28. November von 9.30 bis 14 Uhr im Rathaussaal Amstetten wird auch hier die Fahne gehisst.  Um Anmeldung zur Tagung wird gebeten: info@frauenberatung.co.at

Fahne hissen im Jahr 2015 in Amstetten
 

webbanner Aktion Familienfasttag 2014


Die Kath. Frauenbewegung lädt ganz herzlich zum Benefizsuppenessen am Dienstag, den 11. März um 12 Uhr ins NÖ Landhaus ein.
Abtpräses KR Mag. Christian Haidinger OSB stellt sein Suppenrezept für eine Lauch-Kartoffelsuppe aus der Klosterkuchl zur Verfügung.


Materialien für die Aktivitäten in der Pfarre im Rahmen der Aktion Familienfasttag bekommen Sie kostenlos im Büro der kfb (Tel: 02742/324-3373).

 
 

Hier finden Sie zusammengefasst Zahlen und Fakten zu den Tätigkeiten der kfb in der Diözese St. Pölten im Arbeitsjahr 2012-2013.

Download Diözesaner Jahresbericht 2012/2013

Titelseite des Jahresberichtes 2012/2013

Weihnachtspackerlaktion

Warum eine Weihnachtspackerlaktion?
Seit dem Jahr 1979 ermöglichen Frauen der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten, dass Menschen die aus den unterschiedlichsten Gründen an Weihnachten nicht bei ihren Familien sein können oder keine haben, ein Weihnachtspackerl erhalten.

Missionskerzenaktion

Missionskerze, Motiv: "Am Ende der Nacht. Der Morgenstern"Missionskerzenaktion der
Katholischen Frauenbewegung St. Pölten 

Bilde eine Frau aus und du hilfst einer ganzen Familie

Aktionen

Hier finden Sie Informationen und Downloads zur Missionskerzenaktion und der Weihnachtspackerlaktion, die es beide in dieser Form nur in der Diözese St. Pölten gibt.

Grüne Kirche - Pfarren engagieren sich für die Schöpfung

Zahlreiche Pfarren und kirchliche Einrichtungen setzen konkrete Schritte in Richtung Ökologie und Nachhaltigkeit.  Aussagen und Beispiele aus verschiedenen Pfarren zeigen die vielfältigen Möglichkeiten auf:

Autofasten

Plakat Autofasten, 14.2.-31.3.2018Autofasten ist …
... der Versuch, die Fastenzeit zur Überprüfung der eigenen Mobilität zu nutzen.
... die Anregung, vorhandene Alternativen (Bahn, Bus, Fahrrad, Füße, Fahrgemeinschaften) neu zu entdecken und auszuprobieren.
... Einen Beitrag zur eigenen Fitness zu leisten und neue Sinneseindrücke zu gewinnen.
... Eine Möglichkeit, gemeinsam an einer lebenswerten Zukunft mitzugestalten.

 

St. Pölten, 26.04.2013 (dsp) Dass Zehntausende Menschen in Niederösterreich keinen bezahlten Job haben, daran erinnern kirchliche Organisationen im Vorfeld des 1. Mai.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktion