Banner Katholische Frauenbewegung
 
 

Gesellschaft

 

So lautet das neue zweijährige Schwerpunktthema der Kath. Frauenbewegung Österreichs. Die drei Wörter sind auf dem heurigen Plakat abgebildet, so wie wir sie im Duden finden. Hier noch ein paar Gedanken und Impulse – was steckt noch hinter diesen drei Begriffen? Informationen zu den aktuellen Behelfen und Materialien zum Jahresthema einmischen.mitmischen.aufmischen >> Download

 

Förderung von Beteiligung und Demokratie Themenschwerpunkt bei Sommerstudientagung der kfbö
Partizipation in Kirche und Gesellschaft sowie die Debatte um Strategien, Beteiligung voranzutreiben, standen im Zentrum der diesjährigen Sommerstudientagung der Katholischen Frauenbewegung Österreichs vom 8. bis 12. Juli im niederösterreichischen Klosterneuburg. Rund 80 ehren- und hauptamtliche Leitungsfrauen aus allen österreichischen Diözesen sowie aus Südtirol waren der Einladung der kfb Wien gefolgt, unter dem Motto „einmischen.mitmischen.aufmischen“ die Bildungsarbeit für das kommende Jahr vorzubereiten. „Die kfb trifft mit ihrem Bildungsschwerpunkt mitten in die Zeit“, so Veronika Pernsteiner, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs: „Sowohl in der Kirche als auch in der Gesellschaft ist es dringend notwendig, Beteiligungsmöglichkeiten – insbesondere von Frauen – voranzutreiben und die Gestaltungsmacht aller zu fördern“.

 
 

Das war die Sommerstudientagung der kfbö in Klosterneuburg: eine „Mutmach-Woche“!

Im Herbst startet die Katholische Frauenbewegung mit ihrem neuen kfb-Thema: einmischen.mitmischen.aufmischen. Es geht um Beteiligung, Ermutigung von Frauen in Kirche und Gesellschaft. Dazu fand als Vorbereitung die jährliche kfbö-Tagung statt. Rund 90 kfb-Leitungsfrauen aus allen österreichischen Diözesen und Südtirol nahmen teil. Darunter auch acht Mitglieder der kfb-Diözesanleitung St. Pölten.

Bei einer bunten Mischung aus Vorträgen, Mutmachgeschichten unterschiedlichster Frauen von der Modedesignerin bis hin zur Betriebsseelsorgerin, Liturgiefeiern, Workshops wie z. B. Forumtheater, Videoproduktion, Radiobeiträge erstellen, Singen und Jodeln wurde eingemischt, mitgemischt und aufgemischt – als Einstieg für das neue kfb-Arbeitsjahr.

>> Download Statements

das Team der kfb St. Pölten
 

Ein Abend im Zeichen des historischen Jubiläums mit beeindruckenden Frauen aus Niederösterreich. Es erwartet Sie ein Mix aus biografi schen Gesprächen, ein Referat zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ und Talks mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Anna Rosenberger, kfb Vorsitzende St. Pölten, und drei engagierten Frauen aus der Region über ihre Erfahrungen zum Thema Chancen. Moderation: Dr.in Christine Haiden, Musikalische Umrahmung: Tini Kainrath. Anschließend ein kleiner Imbiss zum Netzwerken

Termine:
21.11.2018 Stift Melk – Kolomanisaal
16.01.2019 Neulengbach – Lengenbacher Saal
20.02.2019 Baden (Erzdiözese Wien)

Anmeldung unbedingt erforderlich: www.welt-der-frauen.at, anmeldung@welt-der-frauen.at, 0732 77 00 01 - 14

>> Download Einladung

Subscribe to RSS - Gesellschaft